NPD Oberweser

25.07.2016

Willkom­mens­kultur tötet!

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Paris und Nizza waren weit weg, Brüssel auch, Orlando erst recht. Bei den dortigen Anschlägen reichte es offenbar, „Je suis“-Trauer an den Tag zu legen und das Profilbild in den sozialen Netzwerken mit den Farben des jeweiligen Landes zu versehen, in dem sich der Terroranschlag ereignete, um das eigene Gewissen beruhigt zu haben und zur Tagesordnung übergehen zu können.Doch nun ist der Terror in Deutschland angekommen. Ein Axt-Massaker in Würzburg, eine mörderische Schießerei in München, eine tödliche Macheten-Attacke in Reutlingen und ein Spreng­stof­fanschlag in Ansbach – die, die Kanzlerin Merkel gerufen hat, haben die Einladung auf ihre Art angenommen.Während die Presse über unorganisierte Amokläufer und verwirrte Einzeltäter spekuliert, auf die psychische Labilität der Täter aufmerksam macht und in München sogar zeitweise dem medial konst­ruierten Gespenst „Recht­sextremismus“ die Schuld für zahlreiche Tote in die Schuhe schieben wollte, überbieten sich die etablierten Parteien mit blödsin­nigen Vorschlägen, wie man dem Problem, das man selbst geschaffen hat, nun begegnen kann: die einen wollen sogenannte Train-Marshals auf Streifzug in die öffent­lichen Verkehrs­mittel entsenden (wogegen nichts einzuwenden ist, was aber das Problem nicht lösen wird), die anderen wollen die Überwach­ungsinst­rumente verbessern, wieder andere wollen das Waffen­gesetz verschärfen. Der letzt­genannte Vorschlag führt die Hilflosigkeit der herrschenden Parteien besonders deutlich vor Augen, wurde die Schusswaffe, die in München zum Einsatz kam, doch illegal über den Schwarz­markt erworben. Wer nach dem Münchener Terroranschlag eine Verschärfung des Waffen­gesetzes fordert, müsste sich nach dem Terroranschlag von Nizza auch für ein Lkw-Verbot stark machen.Diese Symptomp­fuscherei und Verdrängung der tatsäch­lichen Ursachen der terroris­tischen Bedrohung führen dazu, dass wir bereits in den nächsten Tagen und Wochen die nächsten Terroranschläge in Deutschland erwarten müssen. ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: