NPD Oberweser

12.10.2020

Chefsache - Frank Franz zum Paritätsgesetz


» Zur Videoübersicht


Das sogenannte Paritätsgesetz (auch Parité-Gesetz) soll den Parteien in Brandenburg künftig vorschreiben, ihre Landeswahllisten nach dem »Reißverschlussprinzip« abwechselnd, genau paritätisch, mit Frauen und Männern zu besetzen. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) war die erste Partei im Land, die dagegen Klage erhoben hatte. ie Urteilsverkündung wird am 23. Oktober erwartet. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Im Netz: http://www.npd.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiIgpAqFsofFTBH5PImywbw Facebook: https://www.facebook.com/npd.de/ Telegram: https://t.me/npdbundesverband Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: Kontoinhaber: NPD-Parteivorstand Kontonummer: 66 000 991 92 Institut: Berliner Sparkasse Bankleitzahl: 100 500 00 IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92 BIC: BELADEBEXXX Berliner Sparkasse/Berliner Landesbank Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: https://npd.de/spenden/



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: